Sponsoren

  • 01_logo_ts_satteins.jpg
  • 02_asvoe.jpg
  • 03_vts.jpg
  • Amann.jpg
  • Coolmaerk.JPG
  • DOMA Solartechnik.jpg
  • Dominik.JPG
  • Dorf-Sennerei_Schnifis.jpg
  • E-Werk Frastanz_.jpg
  • Guefel_Patrik.jpg
  • Gutschi.jpg
  • Hosp Gerold.jpg
  • Keckeis.JPG
  • Luna.jpg
  • Messner_Spenglerei.jpg
  • Rala.jpg
  • Spar_Satteins.jpg
  • Stern.jpg

Anika Nachbaur beendet ihre RG-Karriere

Anika kam als kleines Mädchen mit gerade mal sechs Jahren zu uns in den Verein. Schon bald war klar, dass sie ein großes Talent für die Rhythmische Gymnastik mitbringt. Ihre Beweglichkeit, ihren Ehrgeiz, ihr Musikgefühl hatte sie von Anfang an.  So war es auch kein Wunder, dass sie schon zwei Jahre später in den Vorarlberger Landeskader aufgenommen wurde. Es folgten zahlreiche sehr gute Platzierungen im Land (2. Platz Landesmeisterschaft 2009, 2. Platz Landesjugendturnfest 2010, 3. Platz Landesmeisterschaft 2010). Auch zu den österreichischen Staatsmeisterschaften durfte Anika. War sie noch 2010 österreichweit an 26. Stelle in ihrer Klasse, konnte sie sich im Jahr darauf schon über einen 6. Platz freuen. Von da an ging es steil bergauf. 2012 wurde sie ins Nationalkader aufgenommen und belegte bei den österreichischen Schülermeisterschaften den sehr guten 2. Rang. Im Finale konnte sie sich über 2 Goldmedaillen (Übung ohne Handgerät und Ball), eine Silbermedaille (Reifen) und eine Bronzemedaille (Keulen) freuen. Auch bei vielen internationalen Wettkämpfen zeigte sie ihr Können.  Ab 2013 gewann sie 4x Gold, 4x Silber und 3x Bronze bei österreichischen Juniorenmeisterschaften und stand 3x im Aufgebot für die Junioren- Europameisterschaften. 2016 wurde sie Vorarlberger Meisterin in der Eliteklasse. Leider musste sie in diesem Jahr wie auch im vergangenen Jahr immer wieder mit Hüftproblemen kämpfen. Die Probleme wurden immer schlimmer und so musste sie 2017 die Entscheidung treffen, den Spitzensport zu beenden.

Anika, wir sind sehr stolz auf dich, was du in den letzten Jahren als Gymnastin geleistet hast. Wir freuen uns sehr, dass du uns als Trainerin erhalten bleibst und dein Können und Wissen weitergibst. Wir wünschen dir für die Zukunft viel Gesundheit, Freude und Erfolg.

TS-Satteins startet neu durch

Durch die zahlreichen Anmeldungen im September und einigen Ausfällen von Trainerinnen war der Start in die heurige Saison alles andere als leicht. Mittlerweile haben sich aber neue Trainerinnen, Trainer und Helfer gefunden und so konnten wir im Spätherbst, in einer neu sanierten Turnhalle, mit dem Training beginnen.
Im Oktober gab uns dann Christin Koschat bekannt, dass sie ihr Amt als Obfrau zurücklegt und so kam es auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung, die am 8.12.2017 stattfand, zu einigen Neuwahlen im Vorstand. Als neuer Obmann wurde Gert Mayer gewählt. Ihm zur Seite steht Harald Malin als Stellvertreter und für das Amt des Sportwarts konnten wir wieder Jürgen Mark für uns gewinnen. Die Wirtschaft wird von Karin Vonbrül und Stellvertreterin Kerstin Messner geführt.  Beim Amt des Kassiers und der Schriftführerin gab es mit Kurt Nachbaur und Christine Bolter keine Veränderungen.
Auch einige Ehrungen wurden an diesem Abend vorgenommen. Die Ehrenmitglieder Paul Dobler und Christof Miller wurden für ihre 30- jährige Tätigkeit im Verein geehrt. 25 Jahre dabei und somit zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden Ilse Vonbrül und Christine Bolter. Für ihre sportlichen Erfolge in den letzten Jahren wurde Anika Nachbaur ausgezeichnet. Sie beendete heuer, nach längerer Verletzungspause, ihre Karriere als Rhythmische Gymnastin.
Die Trainerinnen und Trainer der einzelnen Sparten, Christine Bolter (Rhythmische Gymnastik), Karin Vonbrül (Turn 10 Mädchen), Harald Malin (Turn 10 Buben, Kader, Ü30 und Turnerlager), Yvonne Mark (Eltern-Kind-Turnen), Doris Fraisl (Kindergartenturnen), Christin in Vertretung für Selina Macek (Hip-Hop), Helga Güfel (Volleyballgruppe Montag), Christof Miller (Volleyballgruppe Dienstag), Gabi Konzett (Aktiv Frauen) und Sigrid Dobler (Aerobic und Bodystyling) gaben uns mit ihrem Sportbericht einen kleinen Einblick in ihre letztjährige Arbeit.
Mit einem Chili con carne ließ man den Abend in geselliger Runde ausklingen.

 

Für weiter Fotos: Hier klicken

 

Spiel und Spaß mit dr' Turnerschaft Sattaas

Vom 04.09. bis zum 08.09.2017 fand die diesjährige Betreuungswoche in der Mittelschule Satteins statt. Wie jedes Jahr wurde sie von der Turnerschaft Satteins ausgerichtet. Aufgrund von Renovierungsarbeiten im großen Turnsaal konnten heuer jedoch nur der Mehrzwecksaal und der Innenhof benützt werden. Trotzdem wurde den insgesamt 35 Kindern ein abwechslungsreiches Programm geboten, bei dem sie viel Spaß hatten. Von Piratenfangen, Völkerball und Staffelvariationen in der Turnhalle, über Hindernisparcours und Olympische Spiele im Freien – die Betreuer ließen sich so einiges einfallen. Zwischendurch gab es natürlich auch immer eine kleine gesunde Jause – bei so viel Bewegung war der Hunger nämlich groß. Schließlich ließen wir die erlebnisreiche Woche mit einer ausgiebigen Fahrradtour bis nach Nenzing und einem Besuch des Volkschul-Spielplatzes ausklingen. Zu den Fotos gehts hier.

Das Betreuungsteam: Magdalena, Johanna, Katharina, Laura, Julia, Ivana, Kerstin, Anika, Hannah und Sigrid 

Florian Schmidle bei den EYOF Games in Györ

Vom 23. bis 29.Juli 2017 gingen im ungarischen Györ die Europäischen Olympischen Jugendspiele 2017 über die Bühne. Österreich war mit insgesamt 51 Athletinnen und Athleten in den verschiedensten Sportarten vertreten. Zum Stolz der Turnerschaft Satteins schaffte unser Kaderturner Florian SCHMIDLE nach zahlreichen Wettkämpfen im Frühjahr die Qualifikation mit der Österreichischen Mannschaft zusammen mit zwei anderen Kaderturnern aus Innsbruck und Linz.

Als „Fest für die Jugend“ durfte das Festival zu Recht bezeichnet werden, so wurden die Jugendlichen als wahre Olympioniken behandelt. Was mit einer tollen Auftaktveranstaltung und Einkleidung begonnen hat, ging dann gleich in Györ mit der einzigartigen Eröffnung und anschließend in den extra für diese olympischen Jugendspiele neu errichteten Wettkampfstätten weiter.

Florian gelang es die Nerven zu bewahren und eine solide Leistung mit persönlicher Bestleistung am Seitpferd zu turnen. Insgesamt landete er mit seinen Mannschaftskollegen in der Teamwertung an der 24.Stelle.

Für alle Jungs war es der erste Wettkampf in so großartiger Besetzung und ein unvergessliches Erlebnis.

Wir wünschen Florian auch weiterhin viel Erfolg
und alles Gute für die kommenden Wettkämpfe!

Turnerschaft Satteins

Für weitere Fotos hier klicken.

Copyright © 2014. All Rights Reserved.